Hydraulisches Schema der Solaranlage

Nach langen Überlegungen und Optimierungen ist mit viel Input von außen folgendes Hydraulikschema entstanden. Der Weg dort hin ist auch nachzulesen hier im HaustechnikDialog – Forum.

Kurzbeschreibung des Schemas und der Idee dahinter

Gaskessle Junkers 18kW bildet das Herzstück der Anlage. In der Übergangszeit und der Heizperiode soll das Warmwasser über den internen WT des Boilers gewärmt werden. Da der Heizkessel sich nicht so wit runterregeln kann und es zu vielen Brennerstarts führen würde, wenn der WT-RL direkt in den Kessel geht, habe ich mich entschieden den Boilder WT-RL in den Puffer einzuspeisen. So steht sofort nach Kesselstart auch wärme für die Heizung zur Verfügung.

Im Heizbetrieb speist der Kessel direkt in die Heizung ein. Der Überschuss geht in die andere Richtung in den Puffer. Abschaltbedienung für den Kessel ist, wenn die Puffertemperatur in der Mitte ein gewisses Niveau erreicht hat.

Das untere Drittel des Puffers wird für die solare Rücklaufanhebung verwendet.

Wird der Puffer an den skizzierten Anschlüssen angeshclossen ergibt sich ein effektives Puffervolumen für den Kessel von ca. 340 Litern. das entspricht bei einer Temperaturspreizung von 30 Grad Celsius ca. einem Speichervermögen von 10 – 11 kWh.

Diese Schaltung ist außerdem Zukunftssicher, da der unregulierte Heizkessel jederzeit durch ein regulierendes Brennwertgerär ausgetauscht werden kann. Dies würde dann den Puffer in der Heizperiode weitestgehend überflüssig machen, da sich das Brennwertgerät auf den Wärmebedarf einregeln kann.

Heizstrategie

  • In der Heizperiode soll der Puffer nach dem Erwärmen möglichst leer geheizt werden, um für eine mögliche solare Ernte Platz zu haben. Daher folgende Heizstrategie: Erwärmen des Puffers morgens und abends, wenn sicher keine solaren Erträge zu erwarten sind.
  • Wird Warmwasser benötigt, wird es zu jeder Tageszeit bereitet. Die “Abwärme” bei der WW Erzeugung wird zum Heizen auch während des Tages verwendet. Es wird jedoch der untere Bereich des Puffers für die RL-Anhebung vorgehalten.
  • Sperren des Gaskessels bei bestimmter mittleren Globalstrahlung über eine gewisse Zeit während eines Zeitfensters tagsüber, da solare Erträge zu erwarten sind.

 

Materialliste

  • 7x Solarpanel Sunex AMX 2.51Gesamtfläche 17,71m²
  • 1x Solarspeicher 300 Liter mit 2 Registern
  • 1x Pufferspeicher 600 Liter mit 2 Registern
  • 1x Ladepumpe für Solarkreis
  • 4x Zonenventil
  • 1x Heizungsmischergruppe mit Hocheffizienzpumpe
  • 1x Mischautomat für Brauchwasser (Verbrühschutz)
  • 1x Steuerung TA UVR 1611 plus Sensoren